Liebe Leser

ext. Bild
Gesundheit ist das wichtigste Gut des Menschen.

Schon ein einfacher Schnupfen kann sehr unangenehm sein:
die Nase ist dicht, der Kopf brummt und die Augen tränen.

ext. Bild

Aber deswegen gleich zu Medikamenten aus der Apotheke greifen?

Mit Hausmitteln aus der Küche kann man gesund durch den Winter kommen. Sie sind nicht nur altbewährt, sondern auch eine kostengünstige Alternative zu jeglicher Medizin aus der Apotheke.

ext. BildMit Zwiebeln und Kräutern kann man die Gesundheit sehr wohl erheblich stärken und das ganz einfach:

gegen einen Schnupfen leistet das klassische Dampfbad mit einer Kräutermischung aus Kamille, Pfefferminze und Salbei immer noch gute Dienste.

Auch Inhalieren mit Salzwasser wirkt gut gegen die verstopfte Nase:

dazu einen Esslöffel Meersalz auf einen Liter kochendes Wasser geben und den Dampf inhalieren.

ext. Bild

Das Gurgeln mit Salzwasser funktioniert folgendermaßen:
ein Teelöffel Salz auf ein Glas Wasser hilft auch sehr gut gegen Halsschmerzen.

Ebenso machen Nasenspülungen mit Emser Salz dem Schnupfen den Garaus.

Das kostet zwar ein wenig Überwindung, aber mal ganz ehrlich:

was würde man nicht alles für die Gesundheit tun?

Werner