Liebe Leserinnen, liebe Leser,

am heutigen Freitag, dem 6. Juli ist der:

 Internationaler Tag des Kusses 2018

Eine mehr als gute Gelegenheit, eine der weltweit Völker- und Kulturen übergreifenden, schönsten Gesten, mal etwas genauer unter die Lupe zu nehmen, auch wenn Kuss nicht gleich Kuss ist, denn es gibt die unterschiedlichsten Motive, wie zur Begrüßung, zum Abschied, aus Liebe, Leidenschaft oder als Ausdruck überschwänglicher Freude.

Ein Kuss ist eine der zärtlichsten Gesten zwischen zwei Menschen und macht quasi „auf Knopfdruck“ glücklich, denn der Körper setzt beim Küssen Endorphine frei.

Bis zu zwanzig Kalorien verbraucht man bei einem leidenschaftlichen Kuss pro Minute. Im Gesicht bewegen sich dabei bis zu 38 Muskeln.

Durchschnittlich küssen wir bis zu unserem 70. Lebensjahr etwa 100.000 Mal.

In den achtziger Jahren dauerte ein Kuss im Schnitt 5,5 Sekunden, heutzutage küssen sich Paare über 12 Sekunden lang. 

Es werden die sogenannten Glückshormone ausgeschüttet und das tut ganz einfach gut.

Und wenn man seine(n) Freund(in)/Partner(in)/Lebensgefährten(in) liebevoll küsst, entsteht ein tiefes Gefühl der Verbundenheit!

Es sollte jedoch nicht nur der Partner mit Küssen und Bussis beglückt werden, sondern auch der Rest der Familie, denn Küssen ist nicht nur ein Ausdruck der Liebe, sondern ebenso eine sehr aussagekräftige Geste von Zuneigung und auch ein Zeichen von Fürsorge.

Die Mutter-Kind-Bindung ist sehr stark davon geprägt.


Ein weiterer wesentlicher Vorteil beim Küssen ist:

man kann wunderbar herausfinden, ob man eigentlich zusammenpasst, denn neben Gerüchen („jemanden gut riechen können“) spielt auch der Kuss eine wichtige Rolle. Beim Küssen wird unbewusst abgeklärt, ob man genetisch zusammen harmoniert und ganz bewusst, ob der Kuss denn auch gut ist, denn mal ganz ehrlich: was ist schlimmer als einschlechter“ Kuss?

Ich habe dem Kuss 2016 ein Gedicht gewidmet, welches ich hier nochmals vorstellen möchte:

Möchten man jemand seine Liebe zeigen, 
 ist es hilfreich zum Küssen zu neigen!                                                         

Gibt`s doch neben Küssen auf den Mund,                                                       
jede Menge andere & die sind so gesund!                                                   

Kennen sich beste Freunde schon lange,                                                     
reicht schon das Küsschen auf die Wange.

Der Kavalier alter Schule so richtig galant,                                                           
der küsst der Dame ganz einfach die Hand. 

In der Jugend damals beim Flaschendrehn,
oh, die ersten Küsse waren wunderschön. 

Aber, wenn Dich die wahre Liebe erwischt,                                                       
oh, dann möchtest Du küssen bis es zischt! 

Die einen schmusen, die anderen schmatzen,                                                        
das sich anhört, als wenn Autoreifen platzen! 

Manchmal lang, dann immer, immer länger,     
das nennt sich dann einfach Dauerbrenner!

Also, Ihr Lieben

wann immer sich die Gelegenheit bietet Liebe, Verbundenheit oder Fürsorge den Menschen, die man von Herzen gerne hat, zu zeigen, dann aber bitte nichts wie drauf los geküsst!

Ganz viel Freude dabei wünscht Euch

Werner