Kategorie: Nostalgie

Sängerfest in Finsterwalde 2018

Liebe Leserinnen, lieber Leser,

in der Zeit vom 24. bis zum 26. August findet das 

Sängerfest in Finsterwalde

im Jahr 2018 statt.

Bereits als kleiner Junge sang ich voller Begeisterung mit der Großmutter, die das Deutsche Liedgut „rauf und runter“ beherrschte. Und wer kennt nicht dieses Lied:

„Wir sind die Sänger von Finsterwalde, wir leben für den Gesang. Das wir die Sänger sind, dass weiß ein jedes Kind“

Da ich immer „Dingen“ auf den Grund gehe und mich Geschichte sehr interessiert, führte mich nach der Wende im Jahr 1990 die Neugierde nach Finsterwalde. Ich war sofort fasziniert von diesem Ort und besucht nachdem das Sängerfest in Laufe der Folgejahre wieder an Beliebtheit gewann, besuchte ich es viele Jahre.

In diesem Jahr steht das Fest unter dem Motto: 

„Zu Hause bei Freunden“

Ich wollte in diesem Jahr die Gelegenheit nutzen, um parallel zum Sängerfest ganz liebe Freunde in Lauchhammer, Plessa und Elsterwerda zu besuchen, leider ist aber mein jahrelanger Gastgeber verstorben und mein aktueller Gesundheitszustand lässt die Reise nicht zu, schade, aber ce la vie. 

Während meiner Jahre in der Pflege habe ich über Musik und Gesang immer sehr schnell Zugang zu den alten und hochbetagten Menschen gefunden.

Kein Wunder, denn bereits auf dem Weg zur Arbeit, beispielsweise in der Landwirtschaft, wurde in früheren Zeiten gesungen und während der Arbeit dort auch, schon um den Zusammenhalt zu fördern und vor allem, weil es sich das Leben mit einem „Liedchen auf den Lippen“ besser aushalten lässt und oft auch zur allgemeinen Erheiterung führte.

Dieses Wissen und mein persönlicher Liedgut-„Schatz“ haben mir vieles in der Pflege und beim Zugang zu den Menschen erleichtert. Manchmal reichte es bereits eine bekannte alte Melodie zu summen und schon war man in kürzester Zeit in Kontakt.

Auch der Zugang zu dementen Menschen war so sehr oft möglich. Man muss eben halt nur die Geduld aufbringen und es als großen Erfolg ansehen, wenn bei einer 10-Min-Aktivierung in Gemeinschaftsarbeit auch nur 2 Verse eines „einfachen“ Kinderliedes zusammenkommen.

Einen Versuch ist allemal wert.

Und das Sprichwort besagt ja nicht umsonst, das mit Musik alles leichter geht!

Wer an diesem Wochenende Zeit hat, dem möchte ich empfehlen das Sängerfest in Finsterwalde zu besuchen. Auf einer eigens dafür erstellten Webseite kann man sich über das Programm informieren und ich denke es ist beinahe für jeden Musikinteressierten etwas dabei.

In diesem Sinne wünsche ich uns allen von Herzen gerne einen prächtigen Start in ein hoffentlich wundervolles Wochenende mit aushaltbaren Temperaturen und fröhlichen Liedern

Werner

Meine von Herzen gerne Sommer To-Do-Liste

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

so, wie man einen Einkaufszettel als Gedächtnisstütze schreibt, habe ich mir mal Gedanken gemacht, was man vielleicht im Sommer so alles anstellen könnte und wahrscheinlich schon urig lange, lange nicht mehr gemacht hat.

Vieles hat mit der Kindheit und Jugend zu tun, also der „guten, alten Zeit“  und ist somit ein Stück weit echte Nostalgie.

Und weil ich ja eigentlich bereits von Natur aus ein netter Mensch bin, lass ich Euch heute zum Wochenstart an meinen persönlichen Gedanken teilhaben und vielleicht mögt Ihr ja die eine oder andere Anregung sogar – oder Ihr erklärt mich für verrückt…grins.

Guckst Du bitte meine Sommer To-Do-Liste:

Auf einer Wiese liegen (ohne Decke) und träumen
auf einer Bank sitzen und den Sternenhimmel anschauen
auf einem Esel oder Pferd reiten
barfuß ein Stück laufen (egal wo)
bei einem Sommerregen mit Badehose auf die Straße gehen
den Sommerhit lautstark mitsingen
die Wolken im Flug aufmerksam beobachten
ein Eis am Stiel (Capri) lutschen 
einen Frosch oder eine Kröte fangen
einen Sonnenuntergang miterleben
in einem Meer baden gehen
in einem Heuballen herum tollen
in einem Baggersee (verboten) baden
im Feld sitzen und Möhren knabbern
in eine Wasserpfütze springen
in einem Zelt übernachten
Kartoffeln sammeln, wenn abgerodet ist
mit den Enkeln ein Baumhaus bauen
mit einem Schlauchboot auf einem Fluss fahren
mit einem Seil(am Baum befestigt) über eine Bach springen
mit den Kindern Sack hüpfen um die Wette
nachts an einem Lagerfeuer sitzen
sieben Mücken auf einmal erschlagen

Wie Ihr sicher erkennen könnt, schwingt in meinen Gedanken das Kind, welches ja nun bekanntlich in jedem von uns "schlummert" und das wir uns unbedingt bewahren sollten, mit. 

Einiges werde ich alleine aus gesundheitlichen Gründen vielleicht nicht mehr durchführen können, aber manchmal zählt der Wille und zum anderen bleibt dann der Wunsch der Vater des Gedanken. 

Wie dem auch sei, habe ich mir einige alte Tugenden über all die Jahrzehnte bewahrt und bin schon irgendwie "stolz" auf mich, noch solche Gedanken, Wünsche und Ziele zu haben. 

In der Hoffnung, dass für Euch etwas dabei ist, verbleibe ich mit freundlichen Grüßen und wünsche Euch wirklich von Herzen gerne einen optimalen Start in die neue Woche und ganz viele kleine Erfolge.

Werner


 

%d Bloggern gefällt das: