vonherzengerne.de

Euer alter Mann
Werner

meinen virtuellen Freunden

Freude bereiten und meine

Gedanken mitzuteilen.

Frieden, Freiheit, Demokratie,

Frauen-, Kinder- und Menschenrechte

Vatertag 2016 von Herzen gerne betrachtet

 5 Sterne

Liebe Leser,

volkstümlich wird der Vatertag in Deutschland
am christlichen Feiertag Christi Himmelfahrt gefeiert,
also dem 40. Tag nach Ostern.

Der Vatertag wird auch als Männertag bzw.
vor allem in den neuen Bundesländern
als Herrentag bezeichnet.

So wie heute der Vatertag gefeiert wird, ist
Ende des 19. Jahrhunderts in Berlin
und Umgebung aufgekommen.

Hauptmotiv war die Einweihung der Jüngeren
in die Sitten und Unsitten von Männlichkeit.

Die traditionell männlichen Teilnehmer der
Herrentagspartie oder Vatertagstour
machen dabei meist eine Wanderung
oder eine gemeinsame Ausfahrt,
bei der oftmals viel Alkohol konsumiert wird.

 

Bei Wanderungen werden häufig Handwagen, Bollerwagen
oder Schubkarren mitgeführt, um die Getränke
besser transportieren zu können.

Für die Ausfahrten werden meist
Fahrräder, teils mit Anhänger,
Kutschwagen (sog.Kremser) oder
ältere Traktoren mit Anhänger
genutzt.
Die Fahrzeuge oder Wagen werden dabei teilweise nur
an diesem Tag genutzt und dafür speziell umgebaut,
z. B.: besondere Fahrradtandems oder Fahrräder
mit mehr als einem Dutzend Sitzplätzen.
Häufig werden die Gefährte mit
Flieder und Birkenzweigen
geschmückt.

Seit 1934 ist Christi Himmelfahrt in Deutschland
gesetzlicher Feiertag.

ext. Bild

ext. Bild

Jemandem nicht das Wasser reichen können

Liebe Leser,

im Mittelalter wurde nicht mit Besteck, sondern,
mit den bloßen Fingern gegessen.
Aus Gründen der Hygiene wurde vor und nach dem Essen eine Schale Wasser gereicht, um den Gästen das Waschen ihrer Finger
zu ermöglichen.

Dies wurde jedoch nur in vornehmen Häusern so gehandhabt.

In Erzählungen über das Essen in den vornehmem Häusern,
etwa bei Hofe, wird das so genannte „wazzer nemen“ erwähnt.

Den Gästen das Wasser reichen, durften nur
ganz bestimmte Untergebener des Hausherrn.

Wer nicht einmal wert genug war, Wasser reichen zu dürfen, dann war dieser derart weit vom Standard der Gäste entfernt, dass er diesen im wahrsten Sinne des Wortes:
„nicht das Wasser reichen kann.“

Die Bedeutung dieser Redewendung wurde vor allem auch durch folgendes Zitat aus Goethes „Faust“ bekannt:

„Aber ist eine im ganzen Land,
Die meiner trauten Gretel gleicht,
Die meiner Schwester das Wasser reicht?“

 Werner-Signatur