Schlagwort: Muttertag

Worte zum Muttertag von Herzen gerne

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

heute, am Sonntag, dem 13. Mai, ist:

Muttertag 2018

Und ich habe mir ein paar Gedanken dazu gemacht:

in Vorbereitung auf den heutigen wurde in Kindergärten und Schulen für die Mutti`s gebastelt, gedichtet und es wurden kleine Geschenke vorbereitet, so wie in allen Zeiten und das finde ich auch mehr als gut und völlig in Ordnung so, jedoch,

was die Geschenkindustrie, die Süßwarenindustrie, sowie die Blumen- und Schmuckhändler daraus gemacht machen, spottet meiner Meinung nach jeglicher Beschreibung und lässt diesen wichtigen Tag fast zu einer Farce verkommen, denn nüchtern betrachtet müsste dieser Tag 365 Tage im Jahr sein!

Mal ganz konkret gefragt:

was soll dieser ganze Kommerz?

Ist es nicht viel schöner, die Liebe seiner Kinder durch nette Gesten, kleine Aufmerksamkeiten, persönlich vorgetragene Zeilen oder handgeschriebene Worte empfinden zu dürfen?

Etwas selbst gebasteltes, geschriebenes, gedichtetes und/oder mal wenigstens für einen Tag eine Entlastung im allgemein grauen Alltag wiegt doch bestimmt tausend mal mehr, als jeder – und das oft noch aus der Not heraus – gekaufte Gegenstand und jeder Mensch braucht Wärme/Nähe/Liebe!

ext. Bild

Eine Mutter liebt ihre Kinder über Alles.

Diese Mutterliebe ist so derart stark, dass man es einerseits eigentlich gar nicht in die richtigen Worte fassen kann, aber anderseits  ist es eigentlich auch wieder  so etwas (bio)logisch, denn sie hat uns ja schon vor der Geburt monatelang meist wohlbehütet in ihrem Leib „beherbergt“!

Eine wirklich gute Mutter macht uns Mut, bei allem was wir tun!
Sie steht uns immer zur Seite und das allerwichtigste: sie glaubt an uns!

Egal, was ein Kind tut bzw. „anstellt“,
egal, wie schlimm es für Außenstehende scheint:
eine Mutter wird ihr Kind immer lieben….
und zwar bedingungslos !!!

Die Mutter lacht mit uns und ebenso trocknet sie unsere Tränen.

Und wenn wir mal ganz ehrlich sind, ist die Mutter für uns unersetzbar,

trotz aller möglichen Differenzen, die mal auftreten können!

Im Grunde bleibt uns nur eins zu sagen:
„Danke Mama, DU bist unser Ein und Alles!“

Ich habe meine Gedanken zu diesem besonderen Tag,

der meiner Meinung nach vom 1. Januar bis 31. Dezember tagtäglich stattfinden sollte,

in einem Gedicht niedergeschrieben:

Liebe Mütter,
ihr habt meinen vollsten Respekt und ich hoffe, das nicht nur das Wetter heute mitspielt, sondern ganz besonders von Herzen gerne, dass ihr heute Eure Lieben um Euch habt und die Euch so richtig nach Strich und Faden verwöhnen

Ganz, ganz liebe Grüße

Werner

Von Herzen gerne meine persönlichen Gedanken zum Muttertag

Liebe Leserinnen und Leser,

heute, am Sonntag, dem 14. Mai, ist:

Muttertag 2017

Ich habe mir ein paar Gedanken dazu gemacht:

im Vorfeld wird in Kindergärten und Schulen für die Mutti, gebastelt, gedichtet und es werden kleine Geschenke vorbereitet, wie in allen Zeiten und das finde ich auch mehr als gut und völlig in Ordnung so, aber,

was die die Geschenkeindustrie, die Süßigwarenindustrie, sowie die Blumen- und Schmuckhändler daraus machen, spottet meiner Meinung nach beinahe jeglicher Beschreibung und lässt diesen wichtigen Tag fast zu einer Farce werden!

Denn mal ganz ehrlich: was soll dieser ganze Kommerz?

Ist es nicht viel schöner, die Liebe seiner Kinder durch nette Gesten, Aufmerksamkeiten, persönliche Zeilen/Worte empfinden zu dürfen?

Etwas selbst gebasteltes, geschriebenes, gedichtetes und/oder mal wenigstens für einen Tag eine Entlastung im allgemein grauen Alltag wiegt doch bestimmt tausend mal mehr, als jeder – und das oft noch aus der Not heraus – gekaufte Gegenstand und jeder Mensch braucht Wärme/Nähe/Liebe!

ext. Bild

Eine Mutter liebt ihre Kinder über Alles.

Diese Liebe ist so derart stark, dass man es einerseits eigentlich gar nicht in die richtigen Worte fassen kann, aber anderseits  ist es eigentlich auch wieder  so etwas (bio)logisch, denn sie hat uns ja schon vor der Geburt monatelang meist wohlbehütet in ihrem Leib „beherbergt“!

Eine wirklich gute Mutter macht uns Mut, bei allem was wir tun!
Sie steht uns immer zur Seite und das allerwichtigste: sie glaubt an uns!

Egal, was ein Kind tut bzw. „anstellt“,
egal, wie schlimm es für Außenstehende scheint:
eine Mutter wird ihr Kind immer lieben….
und zwar bedingungslos !!!

Die Mutter lacht mit uns und ebenso trocknet sie unsere Tränen.

Und wenn wir mal ganz ehrlich sind, ist die Mutter für uns unersetzbar, trotz aller möglichen Differenzen, die mal auftreten können!

Im Grunde bleibt uns nur eins zu sagen:
„Danke Mama, DU bist unser Ein und Alles!“

Ich habe meine Gedanken zu diesem besonderen Tag, der meiner Meinung vom 1. Januar bis 31. Dezember tagtäglich stattfindet in einem Gedicht niedergeschrieben:

Liebe Mütter,
ihr habt meinen vollsten Respekt und ich hoffe, das nicht nur das Wetter heute mitspielt, sondern ganz besonders von Herzen gerne, dass ihr heute Eure Lieben um Euch habt und die Euch so richtig nach Strich und Faden verwöhnen

Ganz, ganz liebe Grüße

Werner

%d Bloggern gefällt das: