Ein ganz herzliches Hallo
liebe Leser

ext. Bild

Alles
braucht seine Zeit

Uhr mit Schmetterling

Wir brauchen …

Zeit zum Zuhören und zum Staunen,
Zeit zum Aushalten von Trauer und Schmerz,
Zeit zum Erleben von schönen Dingen.

Einen Roman zu schreiben braucht ein paar Wochen,
ein Mensch braucht bis zur Geburt neun Monate,
ein Garten braucht bis er angelegt ist und man mit dem Ernten beginnen kann mindestens ein Jahr.

Das Schöne will erschlossen, beobachtet und letztendlich auch wahrgenommen sein,
das braucht Zeit und manchmal auch Umwege.

Das ist mitunter sehr, sehr anstrengend und man kann es kaum beeinflussen oder in den seltensten Fällen sogar abkürzen.

Aber, wenn dann das Glück mit dazu kommt,
ist der Lohn manchmal nicht weniger als die Liebe.

Der absolute Hunger unserer Tage gilt jedoch der Geschwindigkeit, die wir zum Ideal auserkoren haben, wie zum Beispiel:

die sportliche Hundertstelsekunde,
der Hochgeschwindigkeitszug (ICE) oder das Überschallflugzeug.

Nie zuvor war es möglich schneller von einem Ort zum Anderen zu kommen und die Jagd nach neuen Rekordzeiten ist ständig im Gange.

ext. Bild

„Aber die Seele“,
sagt der Indianer:

ext. Bild

„DIE SEELE GEHT ZU FUSS.“

ext. Bild

Ich wünsche Euch von Herzen gerne ausreichend Zeit, um die schönen Dinge des Lebens ausgiebig genießen zu können.

0 - Werner, neu