Schlagwort: Cyber-Mobbing

Meine Gedanken vor Beginn der Adventszeit 2018

Liebe Leserinnen und Leser,

nun geht es mit Riesenschritten auf die Adventszeit zu und ich möchte vorher noch ein paar Gedanken loswerden:

ich habe, wie sicherlich jeder Mensch in diesem Jahr, wie auch in den vorangegangenen Jahren gelebt, geliebt, gelacht, geweint, viel Neues gesehen und erlebt, dabei etliches akzeptiert, einiges teils schweren Herzens toleriert, einiges verziehen und einiges versucht zu verdrängen oder sogar zu vergessen und dabei

auch ganz sicher viele, viele Fehler gemacht,

aber ich bin ICH geblieben! 

Auch in diesem Jahr habe ich in der virtuellen Welt wieder ganz viele tolle Menschen kennen lernen dürfen, die nicht nur Weggefährten, sondern zum Teil auch schon Freunde geworden sind, die ich nicht mehr missen möchte und die sich auch schon einen Platz in meinem Herzen erobert haben.

Mein ganz besonderer Dank geht an die User, die ich zurückgewinnen durfte, nachdem in der Vergangenheit entstandene, teilweise „dumme“ Missverständnisse geklärt werden konnten und nahtlos an alte Zeiten angeknüpft wurde. 

Meinen vollsten Respekt haben die User in den diversen Netzwerken, die sich meinen Friedens-Initiativen angeschlossen und damit gezeigt haben, dass man auch virtuell durchaus recht einfach für Werte zusammenstehen kann!

 Euch gebührt mein ganz besonderer Dank, den ich Euch hier und heute auch von Herzen gerne ausspreche!

Aber leider habe ich auch die Kehrseite der Medaille 2018 in einem niemals für möglich gehaltenen Ausmaß kennengelernt, sodass ich zeitweise sogar Angst um meine Kinder und Enkelkinder hatte.

Anfeindungen gab es in einem überschaubaren Umfang all die Jahre seit ich 2014 meine erste Werte-Gruppe (Respekt, etc.) gegründet hatte und bereits nach kurzer Zeit angefangen habe resolut die Spreu vom Weizen zu trennen.

Resultierend aus menschenunwürdigen Verhaltensmustern bestimmter User habe ich auch eine Initiative gegen Cyber-Mobbing ins Leben gerufen und was sich diese Individuen in diesem Jahr erlaubt haben, sprengt zum wiederholten Mal alles bis dato da gewesene.

Mit Rücksicht darauf, dass heute die neue Woche startet, verschone ich Euch mit weiteren Details.

Aufgrund nahezu unbeschreiblicher negativer Erfahrungen und auch in dem Wissen, das viele User schlimme Schicksale erleben mussten, habe ich in den Netzwerken eine neue Initiative und auch eine eigene Webseite dazu unter dem Motto:

Ausgenutzt, Abgezockt & Abgeschossen – 

Was nun?

ins Leben gerufen und bin gespannt, wie sich diese entwickelt, denn es geht nicht darum User schlecht zu machen – wer in diesen Gruppen Nicknamen nennt, wird sofort ausgeschlossen! – sondern sich vor größerem Unheil schützen zu lernen und Trost bzw. Zuspruch unter „gebrannten Kindern“ zu bekommen.

Bereits im letzten Jahr hatte ich vor Beginn der Adventszeit um Ruhe und Frieden in der besinnlichen Zeit gebeten, jedoch es ging bei den Cyber-Mobbern in ein Ohr rein und postwendend im anderen wieder raus, wahrscheinlich mangels Masse dazwischen.

Absolut traurig so etwas.

Allen Usern, die den Anstand und die guten Sitten im Netz wahren, wünsche ich von Herzen gerne viel Spaß bei Backen, Dekorieren, Schmücken und all den anderen Vorbereitungen.

Bleibt so, wie Ihr seid!

Werner

Neuigkeiten in eigener Sache, Teil 2

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

diese Webseite hier, also: vonherzengerne.de war ursprünglich einer bestimmten Person gewidmet, die aber weder diese Seite noch mich als Person auch nur annähernd zu schätzen wusste.

Ich wollte diesen Blog zwischendurch mehrfach aufgeben, da der einstige Sinn durch gezieltes Mobbing, Stalking, Verbreitung von Lügen, etc. beinahe völlig abhanden gekommen ist, aber letztendlich habe ich mich für eine andere Lösung entschieden.

Vor allem, da aus meiner Erfahrung der letzten zwei Jahre, wo sich haufenweise Mobber mit meinen Federn nicht nur geschmückt, sondern regelrecht ausstaffiert haben, die akute Gefahr besteht, dass bei Aufgabe diese Seite in die Hände dieser Leute geraten könnte, die dann mit ziemlicher Sicherheit virtuellen Missbrauch damit betreiben würden, so wie es nachweislich mit einem von mir abgelegten Usernamen durch den größten Blender in der gesamten Netzwelt Ende 2016 getan wurde.

Als derart gebranntes Kind stehe ich dem Feuer viel sensibler gegenüber!

Folglich habe ich im Mai 2018 angefangen etliche neue Domainnamen zu registrieren, die ich nach und nach „bebaue“, also physisch, wie optisch im Rahmen eines ganz kleinen Budgets und kostenfreier Software gestalte und mit Leben fülle, sprich Artikel schreibe.

Hier und heute stelle ich Euch die aktuelle Übersicht meiner Webseiten mit sozial-kritischer Ausrichtung vor, wie man mich seit einigen Jahren nun auch im Netz kennt:

  

Weitere Webseiten kommen zum Themen, wie

Erstaunliches, Guckst-Du-Geschichten, Gemütszustände, handfeste Satire und ein Com-Bewertungsportal.

Kurz ein paar Worte zu den Seiten, die bereits online sind:

Ausgenutzt-Abgezockt-Abgeschossen.de

Viele Beziehungen gehen in die Brüche, weil bereits die Eingangsvoraussetzungen nicht gestimmt haben – einer war „blind“ vor Liebe und der andere ein cleverer Narzisst, dem nehmen wesentlich seliger war als zu geben. Andere betreiben eiskalt Dummenfang und haben nur die Absicht sich zu bereichern. Wie auch immer möchte ich durch meine eigenen Erfahrungen sensibilisieren, um den Lesern unnötige Enttäuschungen möglichst zu ersparen.

Fake-Hass-NeidWahn.de

die virtuelle Welt öffnet psychisch kranken Menschen, Hetzern, Mobbern, Neidern das Tor in die „Große, weite Welt“. Ich werde hier die Hintergründe, die Krankheitsbilder und die sich daraus ergebenden Konsequenzen für potenzielle Opfer und mir bekannte User, die so etwas praktizieren, im Detail vorstellen!

Vollpfostenim-Netz.de und Netz-vollPfosten.de

beschäftigen sich beide intensiv mit dem gleichen Thema, also dem was man Neudeutsch als: Vollpfosten bzw altdeutsch als Vollidiot bezeichnet. Im Netz sind solchen Menschen aufgrund der Anonymität geneigt andere Menschen zu blenden, hinters Licht zu führen und sogar unlautere Machenschaften auszuüben. Ich werde mir bekannte Menschen aus dieser Kategorie und deren freche, fast schon ungeheure Vorgehensweise im Detail vorstellen.

Ganz bewusst habe ich zwei sehr ähnliche Namen für die beiden Webseiten gewählt, um zu sehen, auf welche Stichworte die Nutzer eher reagieren und wie Google das einstuft.

StoppCyberMobbing.de

Nachdem ich in vielen Netzwerken Initiativen zu diesem Thema eingerichtet habe, soll diese Webseite als Basis dienen, fortlaufend Informationen liefern und einen Platz schaffen, an dem die User sich ohne die übliche Zensur durch Nutzungsbedingungen sozialer Netzwerke und ohne die üblichen „Melde-Muschis„, jedoch im Rahmen des Anstandes und der guten Sitten, respektvoll miteinander austauschen können.

Ich habe meine Hemdsärmel hochgekrempelt und werde völlig schonungslos Missstände aller Art im Netz aufdecken, denn meine Bemühungen gegen Unrecht sehe ich als extrem wichtigen Beitrag für den angestrebten Frieden in der Welt.

Einer muss mal damit anfangen, denn wenn niemand etwas tut und alle schön weggucken, dann ändert sich auch nie etwas. .

Hugh, ich habe nun gesprochen, ähm … geschrieben und

in diesem Sinne wünsche ich uns allen von Herzen gerne einen wundervollen, erholsamen Sonntag mit vielen schönen Momenten

Werner

P.S.:

Auf allen meinen Webseiten sind Gast-Autoren herzlich willkommen!

%d Bloggern gefällt das: