Liebe Leserinnen, liebe Leser

heute, am Samstag, dem 26. Mai, ist der

Nationale
Tag des Papierfliegers

in den USA

  Bei mir persönlich löste es, als ich von diesem Tag Kenntnis erhielt, Erinnerungen an meine Schulzeit aus, dann habe ich mich mit guten Freunden und meinen Kindern darüber ausgetauscht, fühlte mich um Jahrzehnte zurückversetzt und faltete in Gedanken noch einmal meinen ersten Papierflieger, wie es mir meine Großmutter vor mehr als fünfzig Jahren gezeigt hatte. 

  In den Gesprächen habe ich festgestellt, dass wenn von Papierfliegern die Rede ist, viele Menschen an die oft unbeholfene Falterei denken, welche man während der Schulzeit ausprobiert hat.

Weil diese Papierflieger oft nicht so wirklich gelungen waren, gibt es jetzt eine ganze Reihe von Faltanleitungen im Internet zu finden, welche Abhilfe schaffen sollen und das tun sie auch tatsächlich. Faltflieger sind mit ein wenig Geschick ganz leicht zu bauen und kosten fast nichts. 

Historischen Quellen zufolge wurde die Idee
des Papierfliegers bereits vor mehr als
2000 Jahren in China umgesetzt.

Die ersten schriftlichen Erwähnungen über diese Flugobjekte aus Papier stammen jedoch erst aus dem 17. Jahrhundert.

Bei uns in Europa gilt Leonardo da Vinci als Urvater der Papierfliegerei. Nachfolgend haben viele Pioniere der Luftfahrt zunächst mit Papierfliegern experimentiert. Jedoch trotz zahlreicher älterer Quellen ist es nicht sicher zu bestimmen, wie und wo genau viele der heute bekannten Modelle und Designs entstanden sind. 

Ein Papierflieger
ist ein aus Papier hergestelltes Flugobjekt,
welches keinen eigenen Antrieb, jedoch
möglichst dünne Tragflächen hat und
im Regelfall durch Werfen in die
Luft gebracht wird.

 

Wer nun aber denkt die Papierflieger wären eine nutzlose Spielerei, verkennt den wahren Charakter, der sich über die Jahrzehnte fortgeführt hat. O.k., eine Spielerei sind die Papierflieger in der Tat, aber mit kaum einem anderen Hilfsmittel kann man Ideen so schnell im wahrsten Sinne des Wortes zu Papier bringen und auch noch ausprobieren.

Heutzutage sind Papierflieger
  in erster Linie ein Hobby,
werden aber auch für die Simulation
von Flugeigenschaften benutzt.

0-Trenner-grün-300x32

Und sooooooo einfach geht es:

ext. Bild

Ob mit den Kindern oder den Enkelkindern
ich wünsche Euch von Herzen gerne
viel Freude und jede Menge
Spaß ohne Ende
beim Papierflieger falten
und fliegen lassen.

Werner