Kategorie: Gesundheit

Corona ist ein Riesen-Arschloch und Du?

Liebe Leserinnen, liebe Leser

Heute veröffentliche ich hier den Artikel zu meinem Video vom 22.03.2020.

Aus Anlass des aktuellen sowohl leichtsinnigen, mehr noch asozialen Verhaltens einiger uneinsichtiger Bürger in unserem schönen Land denke ich, dass es an der Zeit ist, mal einige Dinge das Corona Virus betreffend auf den Punkt zu bringen!

Das CoronaVirus ist ein – sorry für diesen Ausdruck

RIESEN-Arschloch!

Da gibt es immer noch Menschen, die über die Corona Pandemie Witze machen?

Menschen, die es augenscheinlich lustig finden, sich immer noch in Ihrer Freizeit mit anderen Menschen zu treffen und ohne Rücksicht auf ihre Mitmenschen rum sabbern!

Da gibt es doch tatsächlich Menschen, die sich einbilden die Tollsten zu sein, weil sie sich nun anstatt in der Kneipe in einem Baumarkt treffen!

Und es gibt wohl tatsächlich Menschen, die so vor Arroganz strotzen oder wohl eher von ihrer eigenen Dummheit so beherrscht werden, dass sie glauben, das Virus könne ihnen doch gar nichts anhaben?

Diese Menschen haben vor NICHTS Respekt und sind auch noch stolz darauf!

In vielen Lebensmittelgeschäften sind vor den Kassen Markierungen angebracht, um den Kunden ein optisches Signal zu geben, den nötigen Anstand zu anderen Kunden einzuhalten!

Sollen diese Geschäfte nun auch noch Sicherheitsleute einstellen, um die notwendigen Schutzmaßnahmen durchzudrücken?

Ich möchte all diese „Möchte-gern-Menschen“ jetzt, hier und heut fragen, ob es ihnen wirklich völlig egal ist, wenn sie als möglicher Überträger von Viren andere Menschen gefährden?

Oder noch schlimmer, sogar für den Tod anderer Menschen mitverantwortlich sind?

Diese Menschen interessiert sicher auch nicht, dass mittlerweile die Zahl der bestätigten Infektionen in nunserem Land auf mehr als 22.000 gestiegen ist!

Diese Menschen ignorieren in ihrer Selbstverliebtheit, die ich eher als grenzenlose Dummheit erachte, dass es inzwischen Länder gibt, wo alten Menschen die Beatmungsgeräte weg genommen werden, um sie Jüngeren zu geben, und die alten Menschen deswegen sterben müssen!

Es geht diesen Menschen glattweg am Arsch vorbei, dass die Kliniken überall in unserem Land in arger Not sind ausreichend Intensivplätze zu schaffen, dass Ärzte und Pflegepersonal absolut am Limit arbeiten!?

Glauben solche Tagträumer etwa an geheime Wunderkräfte?

Dann gibt es da noch Menschen, die Entscheidungen, welche unsere Regierung zum Schutz aller Bürger treffen musste, weil sie keine andere Wahl hatte, völlig ignorieren?

 Dazu kommen dann auch tatsächlich noch Menschen, die selbst nichts, aber auch gar nichts in die Reihe bekommen, aber glauben, dass Ärzte und Pflegepersonal über geheime Wunderkräfte aus den USA verfügen und demzufolge weder krank, noch müde werden!

Wie kann man derart naiv sein, zu glauben, dass unser Gesundheitssystem, sprich die Ärzte, die Krankenhäuser, die Pflegeeinrichtungen, etc, etc „mal einfach so nebenbei“ abertausend zusätzliche Kranke ganz einfach so verkraften!

Daher noch einmal für alle Uneinsichtigen:

Oberste Priorität ist es, den Anstieg von Neuinfektionen zu verlangsamen!

Dazu ist es notwendig den Anordnungen des Staates Folge zu leisten. Also, außer zum Einkaufen und zu Arztterminen zuhause zu bleiben! Und ansonsten ausreichend Abstand zu anderen Menschen zu halten, Hände zu waschen und in die Armbeuge zu husten und zu niesen!

Mitbürger, die sich nicht daran halten, sind weder cool, noch clever, geschweige denn auch nur in irgendeiner Art und Weise lustig!

NEIN, diese Menschen sind schlicht und einfach einfach Vollidioten und sorry für den Ausdruck, aber in meinen Augen noch größere Arschlöcher, als das Corona Virus!

Bleibt bitte in Euren eigenen vier Wänden, verhaltet Euch endlich solidarisch, schützt Euch selbst und damit auch gleichzeitig Eure Mitmenschen.

Nur gemeinsam und miteinander können wir diese schlimme Krise meistern und in absehbarer Zeit in unseren gewohnten Tagesaublauf zurückkehren.

Zum ersten Mal wird es so kommen, dass wirklich die Zeit alle „Wunden“ heilen wird. DAS ist unsere Chance. Lasst sie und gemeinsam und friedlich wahrnehmen.

Euer „alter Mann“

Werner Heus

Gedanken zum kalendarischen Frühlingsanfang 2020

ext. Bild

Liebe Leserinnen, liebe Leser

am Freitag, dem 20. Marz 2020 ist

kalendarischer Frühlingsbeginn.

ext. Bild

ext. BildZu diesem Zeitpunkt überquert die Sonne von der Erde aus gesehen den Äquator Richtung Norden.

Auf der Nordhalbkugel markiert das den „kalendarischen“ Frühlingsbeginn,
auf der Südhemisphäre beginnt zu diesem Zeitpunkt der Herbst.

Angeblich leidet ja jeder vierte Bundesbürger unter der sogenannten „Frühjahrsmüdigkeit„!
Die Symptome sind ähnlich, wie bei einem Jetlag:
Müdigkeit, Kopfschmerzen und eventuell Verstimmungen.

Aber nach ein paar Wochen ist der Spuk zum Glück vorüber.

Die aktuell teilweise frühsommerlich warmen Temperaturen können sich aber leider nicht durchsetzen. Bereits am ersten Frühlingswochenende zeichnet sich ein für die Jahreszeit zunehmend typischer Wetterabschnitt ab.

Mich persönlich würde es nicht wundern, wenn mein Geburtstag, der wie schon so oft mit Ostern zusammenfällt – dieses Jahr ist es der Karfreitag – sehr kalt wird. Denn auch, wenn der Klimawandel alles durcheinander bringt, gilt immer noch und so möge es bitte für alle Zeit bleiben:

„April, April, der macht, was er will!“

Aber nun wenden wir uns dem sicherlich positivsten Begleiteffekt des Frühlings zu, den viel besagten Frühlingsgefühlen

Die Sonne scheint, die Tage werden länger und vor allem wärmer! Es riecht im wahrsten Sinne des Wortes nach Frühling und wir Menschen empfangen so etwas, wie ein Frühlingsgefühl. Dieses Gefühl lässt uns glücklich sein.

Und ob Frühlingsgefühle tatsächlich von
hormonellen Veränderungen hervorgerufen
werden oder schlicht die Reaktion auf
zunehmendes Licht, Wärme und andere Reize
zu verstehen sind,
ist in Wissenschaftlerkreisen umstritten.

Ist doch eigentlich auch sowas von egal, oder?!

Das Beste,
was man mit Frühlingsgefühlen tun kann,
ist, sie zu genießen, den Schwung in den Alltag mitzunehmen und sich an all den kleinen Dingen, die der Frühling mit sich bringt, zu erfreuen.

 

 

Für mich persönlich bedeutet das Frühlingserwachen:

Menschen lachen, Blumen sprießen, Leben genießen

Späße machen, Frohsinn versprühen, trotz Not und Mühen.

herrliche Sachen, Sonne spüren, ohne Gebühren

zum Leben erwachen, die Erde riechen, nicht verkriechen.

den Garten machen, Pflanzen setzen, Erde schätzen

ext. Bild©Werner M. Heus, 2016

Mit dem Frühling beginnt ja dann auch wieder eine neue „Eiszeit„:
wie in den Jahren zuvor wird sicher
am liebsten wieder
Vanille, Schokolade & Erdbeere verzehrt, während man in der Sonne sitzt und ordentlich Vitamin D auftankt.

Wie auch immer, ich wünsche Euch vom Herzen gerne einen
wundervollen, sonnendurchflutenden
Start in den Frühling 2020

Toi, toi, toi wünscht Euch

Euer „alter Mann“

Werner Heus

 

P.S.:

Es gibt da noch etwas, was mir sehr am Herzen liegt, Ihr Lieben: