Kategorie: Besondere Freunde im Netz

Ganz neuer Schwung durch Veränderung

Ein ganz, ganz herzliches Hallo
lieber Leser, liebe Leserin

Jahre oder sogar Jahrzehntelang denkst Du:
Alles ist gut so, wie es ist und änderst nichts daran,
ganz einfach weil Du Angst vor Veränderungen hast.

Du nimmst einfach alles hin, wie es ist:

Schlechte Lebens- und Arbeitsbedingungen, Stress, Beleidigungen, selbst
Ungerechtigkeit Dir gegenüber.

Bloß nichts ändern!

Es könnte ja brenzlig werden und mit Arbeit oder Unannehmlichkeiten verbunden sein!

Jedoch irgendwann im Leben
kommt der Zeitpunkt, wo Du morgens aufwachst
und denkst:

“Ach herrje, soll DAS jetzt wirklich ALLES gewesen sein?”

Veränderung

Es gibt viele Wendepunkte im Leben und ebenso viele Veränderungen,
die ganz einfach zum Leben dazu gehören!

Aber es gibt etliche Dinge, die man steuern und damit auch schlussendlich verändern kann!

So man denn gewillt ist von Herzen gerne auch mal etwas für sich selbst zu tun, nämlich:

Sich selbst zu wertschätzen!

Alle Schicksalsschläge, die man erlebt, sind im ersten Moment
sehr schmerzhaft, aber oft auch ein Grund sich noch einmal
Gedanken um sein Leben zu machen und es zu hinterfragen.

Es ist oft sehr schwer den ersten Schritt zu tun, sprich über seinen eigenen Schatten zu springen und etwas zu ändern. Wenn man dann erst einmal in Gang gekommen ist, merkt man, wie unglaublich gut es tut, wenn sich dann etwas bewegt. Erst recht, wenn sich Dinge zum Positiven merklich und fühlbar ändern.

Selbst auch dann, wenn es so manches Mal sehr weh tut.

Auf der anderen Seite gibt es die wundervollen Momente, wenn man etwas geschafft hat und das Gefühl aufkommt, sich selbst auf die Schulter klopfen zu dürfen. DAS sollte man dann auch ruhig mal tun.

Man sortiert in dieser Situation unbewusst auch erst einmal aus,
was die Menschen im direkten Umfeld um einen herum angeht und stellt fest,
dass es in Wirklichkeit leider nur eine Handvoll sind – wenn überhaupt! – die einem wirklich wichtig sind und für die man auf gut Deutsch „das letzte Hemd“ hergeben würde und umgekehrt von denen man auch alles erwarten dürfte

(Stichwort/Hashtag: wahre Freunde!).

0 - Trenner, grün

Ich wünsche jedem Mensch von Herzen gerne,
nicht „nur“ eine(n) wahre(n) Freund(in),
sondern auch zu einem guten Zeitpunkt
„die Kurve zu kriegen“

und für heute einen wundervollen Tag

Werner

Was macht man bloß am Weltbummeltag 2019?

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

heute, am Mittwoch, dem 19. Juni 2019, ist:

Weltbummeltag 2019
Der Weltbummeltag wurde – wie könnte es denn auch anders sein? – von dem US-Amerikaner W.T. Rabe im Jahr 1979 ins Leben gerufen und findet seitdem jährlich weltweit am 19. Juni statt.
Mit diesem Aktionstag wollte besagter Herr Rabe ein Zeichen gegen den in den 1970er Jahren aufgekommenen Jogging-Trend setzen.
Der Weltbummeltag macht die Vorzüge des entspannten Schlenderns und der ruhigen Bewegungen zum immer wiederkehrenden Leitmotiv des Aktionstages.
In unserer Welt der Schnelllebigkeit zwischen Termin-, Freizeit-, und Familienstress sind Momente der Entschleunigung nicht nur wichtig, sondern auch sehr wertvoll. Der heutige Tag lädt genau dazu ein. Es gilt, die Dinge bewusst langsam angehen zu lassen. Da darf der Kaffee am Morgen gerne ein bisschen länger auf sich warten, die Sonne ausgiebig genossen und die eigentlich wohl bekannte Umgebung mit neuem Blick erkundet werden.
In den letzten Jahren ist Entschleunigung immer mehr in das Bewusstsein der Menschen eingedrungen.
Wir dürfen im eigenen Interesse definitiv mit dem Raubbau an Körper, Geist und Seele nicht so weitermachen, wie bisher! Es läuft eindeutig darauf hinaus sonst größeren Schaden zu nehmen!
Wer gemächlich schlendert, kann zwischendurch mal in den hoffentlich nun strahlend blauen Himmel hinaufschauen. Oder mal unterwegs anhalten, um an einer Blume oder Pflanze zu schnuppern. Oder all die wundervollen Dinge, welche die Natur uns in ihrer Vielfalt bietet, bewusst wahrnehmen, sie bewundern oder gar etwas Neues entdecken.
Alles in allem sollte man, sofern möglich den heutigen nutzen, um einfach mal entspannt durch den Tag zu kommen, müßig zu sein und zu entschleunigen, denn das tut ganz sicher allen Sinnen gut.
In unserer hektischen, schnelllebigen Welt sind ein paar ruhige Bewegungsabläufe nicht nur angebracht, sondern man sollte wirklich ganz einfach bestimmte Dinge ruhig angehen lassen.
Iin diesem Sinne wünsche ich uns allen von Herzen gerne einen ruhigen Tag heute und viel Freude beim Schlendern, Bummeln und Entdecken, spätestens am Wochenende
Werner