Liebe Leser,

als examinierter Altenpfleger, auf persönlich Wunsch vorwiegend in geschlossenen Bereichen und geronto-psychiatrischen Einrichtungen eingesetzt, habe ich mehr als genug von dem Elend gesehen und gepflegt, was Alkohol an verheerenden Folgen hinterlässt:

Verwirrtheit, Sinnestäuschungen, Wahnideen, ggf. Erregungszuständen, Verwirrtheits-, aber auch depressiven und Angstzuständen mit wahnhaften Ideen, mit zeitlicher, örtlicher und situativer Desorientierung bishin zum Endstadium mit Korsakow-Syndrom

Aus diesen Gründen habe ich dieses Gedicht als meinen offenen Appell verfasst:

alkoholabhaengig

Werner