Ein ganz herzliches Hallo
lieber Leser, liebe Leserin

am heutigen Mittwoch, dem 8.August ist:

Internationaler Katzentag 2018

Das beliebteste Haustier der Deutschen ist die Katze, trotz ihres sehr widersprüchlichen Charakters, aber wahrscheinlich wegen des eher geringen Pflegeaufwandes.. 

Die Ziele des internationalen Katzentages sind zum einen über artgerechte Haltung und die Bedürfnisse von Katzen zu informieren und andererseits auf Misshandlung und Vernachlässigung von Katzen aufmerksam zumachen und diese nachhaltig zu bekämpfen. 

Etwa zwischen 13 und 13,5 Millionen Katzen werden in Deutschland als Haustiere gehalten.

Aber nicht nur in unserem Land sind mehr und mehr Menschen von dem niedlichen Stubentiger fasziniert, sondern im alten Ägypten wurden die stolzen und mysteriösen Tiere sogar als Gottheiten verehrt und in weiten Teilen Asiens gelten sie als Glücksbringer. 

Sowohl in der Kunst, wie auch in der Literatur haben die Katzen schon lange Einzug gehalten und längst einen festen Platz gefunden. 

Um die Liebe zu den eleganten Samtpfoten angemessen feiern zu können, aber gleichzeitig auch auf die Missstände (z.B.: Misshandlung) aufmerksam zu machen, welche Katzen aller Gattungen und Arten weltweit leider erleiden müssen, wurde der 8. August vom Fund for Animal Welfare zum Internationalen Katzentag erklärt, der heute zum 15. Mal stattfindet.

Obwohl Katzen in großen und ganzen pflegeleicht sind, brauchen sie regelmäßige medizinische Versorgung. Denn selbst wenn eine Katze keinerlei Krankheitssymptome zeigt, sollte sie einem Tierarzt dennoch einmal pro Jahr zur Routine-Untersuchung vorgestellt werden.

Dabei werden dann die Ohren, das Mäulchen, die Zähne, die Krallen und der Zustand des Fells ebenso untersucht wie die Körpertemperatur; das Herz und die Lunge werden mit einem Stethoskop abgehört. Viele Katzenbesitzer verbinden diese Routine-Kontrolle mit dem jährlichen Impftermin.

Was mich persönlich als Wildkatzenliebhaber anspricht, ist, dass der diesjährige Weltkatzentag sich neben der artgerechten Haltung, Aufzucht und Versorgung von Hauskatzen ebenso mit dem Schutz bedrohter Artverwandter der Katze beschäftigt. Dabei steht im Mittelpunkt die Erhaltung und Wiedervermehrung des Luchses, der sich die beiden Organisationen BUND und WFF in einem gemeinsamen Aktionsplan „Luchs“ angenommen haben.

Niemand kann sagen, wann oder durch wen dieser Tag ins Leben gerufen wurde, aber man kann keinesfalls sagen, dass dieser Tag heute „für die Katz“ wäre .

In diesem Sinne wünsche ich allen Liebhabern der Samtpfoten und ihren „Stubentigern“ von Herzen gerne ganz besonders viel Freude am heutigen Tag, sowie allen Menschen und Tieren aushaltbare Temperaturen

Werner